2011

Vom Entwurf zum Bühnenbild –
Produktionsdokumentation

Bühnenbild

  • Der Weg von der Idee zur Aufführung ist lang. Vor allem der Bau eines Bühnenbildes – in diesem Fall E la nave va – führt durch viele unterschiedliche Stationen. Doch zu allererst gibt es Konzeptionsgespräche damit die Arbeit beginnen kann. Dabei setzen sich Regisseur, Kostüm- und Bühnenbildner zusammen, um ein Konzept zu entwickeln. Anschließend fertigt der Bühnenbildner – hier Bert Neumann – ein Modell an, an welchen man insbesondere die Raumdimension feststellen kann.

  • Nachdem das Modell vom Regisseur und der Technik geprüft wurde, wird das Bühnenbild sporadisch mit Hilfselementen auf Originalgröße angefertigt. Bei der Bauprobe wird dieses erstmalig auf der Bühne aufgebaut. Hierbei können die Raumwirkung, Sichtverhältnisse sowie Beleuchtungsmöglichkeiten getestet werden.

  • Die Elemente dieses vorläufigen Bühnenbildes werden oft in den Proben verwendet, sodass für die Schauspieler nach Möglichkeit Originalbedingungen bestehen.

  • Nach der Bauprobe können die Pläne nochmals überarbeitet werden, bis sie schließlich fertig den Werkstätten übergeben werden. In diesen werden die einzelnen Elemente hergestellt. Hier sieht man den Bau des Kanonenrohres in der Schreinerei.

  • Auch Metallkonstruktionen werden von den Kammerspielen selbst hergestellt.

  • Die fertigen Elemente werden genau auf ihre Funktion geprüft, sodass ein perfektes Ergebnis garantiert wird. Hier wird das fast fertige Rohr testweise montiert. Dabei gelten insbesondere im Theater sehr hohe Sicherheitsbestimmungen.

  • Für die Schiffskulisse wurde eine große Wand aus Metall hergestellt, welche vom Schnürboden herabgelassen werden kann.

  • Im Malersaal werden sowohl großformatige Prospekte als auch kleinste Malereiarbeiten angefertigt. Hier werden gerade in minutiöser Detailarbeit Wellen auf ein meterlanges Prospekt gemalt.

  • Der fertige Meereshintergrund wird als riesiges Rollprospekt auf der Bühne installiert. Durch die ständige Bewegung soll der Eindruck tatsächlich bewegter Wellen entstehen.

  • Bevor ein Bild in Produktion geht, wird seine Wirkung oft anhand von Projektionen getestet. So kann das beste Ergebnis erzielt werden. Hier soll die Gestaltung des gewaltigen Dampfschiffes festgelegt werden.

  • Anschließend wird dieses den Anforderungen entsprechend im Malersaal hergestellt.

  • Sobald alle Werkstätten ihre Arbeit abgeschlossen haben, kann das fertige Bühnenbild aufgebaut und für Endproben und Aufführungen verwendet werden.